Linda Kamer

Lu Jong - tibetische Bewegungslehre / tibetisches Heilyoga)

Lu Jong - tibetische Bewegungslehre / tibetisches Heilyoga)

Was ist Lu Jong?

Die Übungen des Lu Jong sind Körperbewegungen, welche vor über 8000 Jahren in Tibet entstanden sind. Die Lu Jong Praxis stammt aus der Tantrayana- und Böntradition und basiert auf der tibetischen Medizin.

Die tibetische Medizin geht davon aus, dass Krankheiten die Folge eines Ungleichgewichts der Elemente oder Lebenssäfte sind. Durch die Kombination von Position, Bewegung und Atmung, kann Lu Jong die Körperkanäle öffnen und fehlgeleitete Energie mobilisieren. Die Lu Jong Übungen können dazu beitragen, die physische, mentale und energetische Ebene ins Gleichgewicht zu bringen.

Für was ist Lu Jong gut?

- Unterstützt die Heilungsprozesse positiv
- Der Körper wird elastischer, kräftiger und die Kondition wird verbessert
- Steigert die Lebensenergie
- Emotionales Gleichgewicht wird hergestellt
- Konzentrationsfähigkeit wird gestärkt
- Reduziert Stress
- Gleicht den Hormonhaushalt aus
- Die Wirbelsäule wird gestärkt und die Energiebahnen des Körpers werden angeregt
- Führt zu Gelassenheit und innerer Ruhe

Woher stammt Lu Jong?

Diese Form des Lu Jong stammt aus der Übertragungslinie von Tulku Lobsang. Tulku Lobsang brachte die Lu Jong Praxis in den Westen. Zuvor hatten ihn jahrelang verschiedene Meister mehrerer tibetisch-buddhistischer Schulen unterrichtet. Dadurch war es ihm möglich, die Übungen zu sammeln und zu modifizieren, um sie den westlichen Bedürfnissen anzupassen. Das Ergebnis ist ein umfassendes Programm von Körperübungen, welche unseren Körper und Geist in Balance bringen.

Die Lu Jong Praxis ist für alle Altersgruppen geeignet, unabhängig von den eigenen körperlichen Möglichkeiten. Die Lu Jong Übungen sind einfach, doch sie können unser Leben verändern.

„Mögen die Übungen des Lu Jong das Leiden der Menschen verringern.“

Tulku Lobsang

Flyer

Übersicht(Flyer)

Neue Kurse siehe Programm

Privatlektionen auf Anfrage